Virtuelle Ausbildungsmesse FUTURE 2.0 geht in die nächste Runde

Am 18. Juni 2021 können Schüler und ausbildungs- bzw. studieninteressierte Jugendliche in der virtuellen Messe-Arena ihren Traum-Beruf finden

Eine professionelle Unterstützung bei der Berufswahl sowie der Ausbildungs- und Studienplatzsuche ist gerade in Zeiten von Corona extrem wichtig. Damit junge Leute herausfinden können, welcher Beruf wirklich zu ihnen passt, bietet die Agentur für Arbeit Trier in diesem Frühjahr zum zweiten Mal die virtuelle Ausbildungsmesse FUTURE 2.0 an.

Am 18. Juni 2021 treffen die FUTURE-Besucher in der Messe-Arena unter www.future-ausbildung.de auf rund 60 regionale Ausbildungsbetriebe. Alle haben freien Ausbildungs- und Studienplätzen im Angebot. Auf der Jobwall können junge Leute in Ruhe die vielen hundert Ausbildungsstellen durchstöbern und sich diese mit nur einem Klick nach Hause mailen lassen.

Berater der Berufsberatung, der Wirtschaftskammern und der Hochschulen stehen per Video-Chat für alle Fragen rund um Berufswahl, Schule, Bewerbung, Ausbildung und Studium zur Verfügung.

Wer nicht bis zur nächsten FUTURE 2.0 warten möchte, dem verraten die Berufsberater heute schon per YouTube-Video, worauf es bei der Bewerbung und der Ausbildungssuche ankommt.
Fünf informative und abwechslungsreiche Themenvideos findest du auf dem YouTube-Kanal WirinRPS.

Alle weiteren Informationen gibt es unter www.future-ausbildung.de.

Text/Foto: Agentur für Arbeit Trier