Junge Menschen helfen jungen Menschen

Obwohl Eltern im Berufsorientierungsprozess immer noch die Entscheidungshilfe Nummer eins sind und die Schulen zunehmend in der Berufsorientierung aktiv werden, sind Auszubildende diejenigen, die hautnah von ihrem Ausbildungsalltag berichten können.

Die IHKs haben deshalb das Projekt der Azubi-Botschafter ins Leben gerufen. Von diesem Modell profitieren alle Seiten!

Die Schule

Die Integrierte Gesamtschule (IGS) in Trier ist seit Beginn 2015 mit von der Partie: „Uns gefällt am Modell der Azubi-Botschafter der etwas andere Ansatz, nämlich der, dass junge Menschen auf Augenhöhe über Berufe und die Arbeitswelt reden“, sagt Pia Zeimet, Koordinatorin der Berufs- und Studienberatung. „Einerseits wird es für die Schulen immer wichtiger, einen Fokus auf die Berufs- und Studienorientierung zu legen, andererseits ist es für die Schüler immer schwieriger, einen Überblick zu bekommen“,
sagt sie.

Die Azubi-Botschafter besuchen allgemeinbildende Schulen in Trier und Umgebung, um die Fragen der Schüler zu beantworten und Ängste abzubauen. Die Schulen können einfach auf Unternehmen zugehen und erfragen, ob das jeweilige Unternehmen Azubi-Botschafter hat!


Die Betriebe

Die Betriebe haben die Möglichkeit, sich und ihre Ausbildung bei den ansässigen Schulen vorzustellen. Nicht nur für euch Schüler ist das ein Vorteil, auch die Unternehmen machen gerne auf sich aufmerksam, um die besten Auszubildenden für ihr Unternehmen zu gewinnen. Daher sind sie gerne bereit, ihre Ausbildungsbotschafter für den Schulbesuch freizustellen.

Die Schüler

„Ich finde toll, dass so viele Berufe vorgestellt werden und die Azubis uns die Infos geben, die wir als Schüler brauchen“, sagt eine 14-jährige Schülerin nach der Veranstaltung mit dem Azubi-Botschafter. Von vielen Berufen habe man kaum eine Vorstellung, fügt sie hinzu.

Das Modell soll Ideen geben, in welche Richtungen sich die Schülerinnen und Schüler entwickeln können, es soll neugierig machen auf die Berufsorientierung.

Auch die Ausbildungsbotschafter selbst profitieren: Sie werden bei der IHK Trier in einem Tagesseminar zu Präsentationstechniken geschult und wachsen an ihrer Aufgabe, ihr Unternehmen und ihre Ausbildung vorzustellen.

Sprecht eure Lehrer auf die Möglichkeit an, Azubi-Botschafter in eure Schule einzuladen!

Kontakte:
IHK Trier, Anne Janeczek, (0651) 97 77-3 60, E-Mail: janeczek@trier.ihk.de
IHK Trier, Alexander Oster, (0651) 97 77-3 63, E-Mail: oster@trier.ihk.de

Text: IHK Trier